Katja Ückert übernimmt Geschäftsführung der Fachkliniken in Radeburg

Katja Ückert übernimmt Geschäftsführung der Fachkliniken in Radeburg

4. Januar 2019

Mit Beginn des neuen Jahres übernimmt Katja Ückert die Geschäftsführung der Fachkliniken für Geriatrie Radeburg. Sie tritt damit in die Fußstapfen von Ursula Russow-Böhm, die nach langjähriger Geschäftsführertätigkeit für das Unternehmen in den Ruhestand geht.

Radeburg: Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 werden die Fachkliniken für Geriatrie in Radeburg von Katja Ückert geführt. Sie übernimmt die Geschäftsführung von Ursula Russow-Böhm, die zeitgleich das Unternehmen verlässt und zum Jahreswechsel in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Ein kompletter Neuanfang in den Fachkliniken ist es für die 45jährige gebürtige Thüringerin jedoch nicht. Seit mehr als einem Jahr ist Katja Ückert als kaufmännische Leiterin Mitglied in der Radeburger Klinikleitung.

In ihrer beruflichen Laufbahn hat sie zunächst eine Ausbildung zur Krankenschwester absolviert, bevor sie Pflegemanagement (FH) und Betriebswirtschaft (FEB) studierte. Seit 25 Jahren ist Katja Ückert im Gesundheitswesen tätig und hat weitreichende Erfahrungen in der Krankenhausberatung sowie in Entgelt- und Budgetverhandlungen gesammelt. Seit Mai 2015 ist Katja Ückert für den RECURA Kliniken Verbund tätig, zu dem auch die Fachkliniken für Geriatrie Radeburg gehören. Bis zuletzt verantwortete sie die Bereiche Entgelt- und Budgetverhandlungen sowie das Medizincontrolling der Unternehmensgruppe.

„Ich freue mich sehr auf Radeburg. In dem Jahr, in dem ich die Klinik bereits als kaufmännische Leitung verantworten durfte, habe ich hier sehr kompetente und engagierte Mitarbeiter kennengelernt. Mir ist bewusst, welch herausfordernde Tätigkeiten in Radeburg auf mich warten. Doch mit dem starken Team vor Ort erhalte ich die nötige Unterstützung, den Aufgaben und Projekten, die auf mich warten, gerecht zu werden. Ich werde alles daran setzen, diese solide und in der sächsischen Gesundheitsbranche fest etablierte Klinik gemeinsam mit der Mitarbeiterschaft vor Ort erfolgreich in die Zukunft zu führen und weiter zu entwickeln“, betont Neugeschäftsführerin Katja Ückert.

Den richtigen Kurs in eine erfolgreiche Zukunft haben die Fachkliniken Radeburg bereits eingeschlagen. So wurde das Haus unlängst durch das zuständige Ministerium des Freistaats Sachsen offiziell als Zentrum für Altersmedizin ausgewiesen. Ein weiterer Schwerpunkt, dem sich Katja Ückert und ihr Team widmen, ist die Optimierung von patientenorientierten Versorgungspfaden, die sich speziell an den Bedürfnissen des Patientenklientel mit höherem Alter ausrichten. Das Geriatrische Netzwerk Radeburg (GerN Radeburg) bildet hierfür die Basis und ist seit mehreren Jahren fester Bestandteil der Klinik mit einer Strahlkraft weit in die Region hinaus. Auf Grundlage dieser beiden Säulen der geriatrischen Versorgung soll die Entwicklung der Fachkliniken Radeburg weiter vorangetrieben werden.

Über die Fachkliniken für Geriatrie Radeburg

Zunächst 1994 als Geriatrische Rehabilitationsklinik gestartet, folgte 2013 die Eröffnung des Fachkrankenhauses für Geriatrie (Akutgeriatrie). Dies wurde möglich durch die Wiederaufnahme der Radeburger Klinik in den Landeskrankenhausplan Sachsen im Jahr 2012 mit 30 akutgeriatrischen Betten. Die Fachkliniken für Geriatrie Radeburg verfügen über Erfahrungen aus mehr als 20 Jahren Geriatrie. Mit der 2016 erfolgten Zulassung der Geriatrischen Institutsambulanz (GIA) in Radeburg erweiterten die Fachkliniken ihr Leistungsspektrum um ein ambulantes Angebot. Vom renommierten Fachmagazin FOCUS wurde die Klinik bereits mehrfach als „Top Reha Klinik“ für den Fachbereich Geriatrie ausgezeichnet. Ihren jüngsten großen Meilenstein erlangte das Haus mit seiner offiziellen Ausweisung als Zentrum für Altersmedizin und ist somit neben vier anderen Zentren die zentrale Anlaufstelle für ältere Menschen in Sachsen.

Kontakt:

Presse Fachkliniken für Geriatrie Radeburg

Thomas Lehmann

Tel.: +49 33204 2 - 2855

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

und

Katja Ückert

Tel.: +49 176 100 410 40

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück zur Übersicht