Termine: Umgang mit Gewalt in Pflege und Betreuung

Datum
11.04.2019
Uhrzeit
09:00 Uhr
Ort
Coswig
Titel
Umgang mit Gewalt in Pflege und Betreuung
Vermerk
kostenpflichtig

Beschreibung

Eines der umstrittensten und verschwiegensten Themen ist der Umgang mit Gewalt in Pflege und Betreuung. Oft wird das Thema nur einseitig betrachtet. Mitarbeiter wie zu Betreuende in Pflegeeinrichtungen, im Betreuten Wohnen oder in der Kinderbetreuung können hier gleichermaßen Opfer wie Täter sein.
Das Wissen zu psychischen oder persönlichen Ursachen für die Anwendung von Gewalt, heißt jedoch nicht verstehen und Verstehen heißt nicht, dass das Wissen zum Umgang mit der Person in der Situation zur Verfügung steht. Wir reagieren aus dem BAUCH heraus!
Umgang mit Aggressionen, Gewalt, Zwang und Misshandlungen sind immer eine Frage der Intensität des ausübenden Täters und des Empfindens des Opfers.
Sprache kann ebenso Gewalt sein, wie Missachtung, Mobbing oder tätlicher Angriff.
Wir verletzten einen anderen Menschen NIE ohne Grund!
Wir beschäftigen uns an diesem Seminartag mit dem Erkennen von Gewalt und deren Ursachen, und den Möglichkeiten zur Bewältigung.

„ Wende dein Gesicht der Sonne zu, und du lässt die Schatten hinter dir.“
 
Ziel:
Sicherheit und Erkenntnis im Wissen um die Formen, Ursachen und Auswirkungen von Gewalt. Die Eigenreflexion im Verhalten stärken, um Veränderungen zu bewirken und
Alltagssituationen besser meistern zu können.

Inhalte:
  • Aggression und Aggressivität
  • Ursachen und Auslöser von Aggression und Aggressivität
  • Physische und psychische Formen von Zwang, Gewalt und Misshandlung
  • Kommunikationsregeln
  • Positive Rhetorik im Alltag
  • Fragestellungen
  • Transaktionsanalyse in der Praxis
  • Steigerung der Reflexionsfähigkeit
  • Psychohygiene
  • Respekt und Wertschätzung

Methoden:
  • Kommunikation nach Dr. Schulz von Thun
  • Input Trainer
  • Gruppenarbeit
  • Rollenspiel
  • Persönlichkeitstypen nach Dr.V. Satir
  • Transaktionsanalyse nach E. Berne

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Fachkräfte in der Pflege, in der Demenzbetreuung, im Betreuten Wohnen u.a.

Dozentin: Sabine Hengst
(Kommunikationstrainerin, Trainerin DVNLP, Psy. Beraterin hypnosystemisch, Meißen)

Datum: 11.04.2019
Zeitrahmen: 09:00 – 16:00 Uhr
 
Preis: 115,00 € (intern)
135,00 € (extern)

Adresse

Volkssolidarität Coswig
Beratungsraum im Pflegestützpunkt
Hauptstraße 24a
01640 Coswig

Anmeldung

Ansprechpartner: Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V.
Telefon: 03521 7186208
Internet: http://www.volkssolidaritaet.de/cms/elbtalkreis/weiterbildung